GOP Comedy Club - Advents-Special

Ins Leben gerufen wurde der GOP Comedy Club in Hannover im Jahr 2000. Ein Moderator und drei bis vier Comedians teilen sich den Abend und zeigen Comedy in seiner ganzen Bandbreite nach dem Motto „Erlaubt ist, was gefällt“ beziehungsweise in diesem Falle „Erlaubt ist, was lustig ist“: Stand Up Comedy, Musikcomedy, Kabarett, Comical, Trash, Parodie, Clownerie, Pantomime und (komische) Artistik. Außerdem wird sich jedes Mal auch ein Künstler mit regionalem Bezug die Ehre geben. So sieht man als Münchner zukünftig mehrmals im Jahr „alte Bekannte“ aber auch ganz neue Gesichter.


Freuen Sie sich auf das erste GOP Comedy Club Advents-Special in der Vorweihnachtszeit und gönnen Sie sich eine kleine Auszeit.
Vor der Show servieren wir allen Gästen unser winterliches Menü an Ihrem Platz im Theatersaal.

Aktuell

Termin:  Montag, 16. Dezember 2019
Uhrzeit:  20 Uhr
Menübeginn & Einlass:   18.30 Uhr
Preis (inkl. Menü):  68 Euro,    
Kinder (bis einschließlich 14 Jahre):  55 Euro

Das GOP Comedy Club Adventsspecial ist nur in Kombination mit unserem 3-Gänge-Wintermenü am Platz im Theatersaal buchbar.

TICKETS

(089) 210 288 444

ONLINE BESTELLEN

Unser Programm am 16. Dezember

Die Advents-Ausgabe unseres beliebten GOP Comedy Clubs wird moderiert von der Kabarettistin Mia Pittroff. Sie schnappt ihre treffsicheren Beobachtungen
immer da auf, wo sie sich gerade bewegt: zwischen Provinz und Großstadt, Dialekt und Hochdeutsch, zwischen Kindern und Karriere und nicht zuletzt zwischen den Jahren. Die Wahlberlinerin lässt sich in keine Kabarett-oder-Comedy-Schublade stecken! Ihre schönen, poetischen, nachdenklichen aber manchmal auch einfach hinterfotzigen
Beobachtungen sollte man nicht verpassen.

Des weiteren dürfen Sie sich auf Dr. Pop mit seiner hitverdächtigen Musik-Comedy-Stand-up-Show freuen, die Poetry-Slammerin & Comedienne Coremy sowie den wortgewandten Bayern Bumillo.

Umrahmt von artistischen Darbietungen ist das GOP Comedy Club Advents-Special ein Highlight im Dezember!

Mia Pittroff

Die ge­bür­tige Fränkin schnappt ihre treff­sicheren Be­ob­ach­tungen und Pointen immer da auf, wo sie sich gerade bewegt: zwischen Provinz und Großstadt, Dialekt und Hochdeutsch, zwischen Kindern und Karriere und nicht zuletzt zwischen den Jahren. Die Wahlberlinerin lässt sich nicht verorten und in keine Kabarett-oder-Comedy-Schublade stecken! Sie ist einfach da und ihre schönen, poetischen, nachdenklichen aber manchmal auch einfach hinterfotzigen Beobachtungen sollte man nicht verpassen.

Mia Pittroff ist irgendwo Mitte-Ende Dreißig. Vordergründig nett. Hintersinnig böse. Charmant. Aber dabei immer auf den Punkt: „Ich mag Kabarett. Da ist die Bühne immer so schön aufgeräumt.
Zumindest anfangs.“

Dr. Pop

Kann man ernsthaft einen Doktortitel in Popmusik machen? Ja! Und was macht man dann damit? Comedy und Kabarett. Dr. Pop ist Arzt fürs Musikalische. Er therapiert mit Musiksamples und faszinierenden Musikfakten.

Dr. Pop hat Medienwissenschaften und Popmusik in den vier großen Popmusikmetropolen dieser Welt studiert: In Manchester, Liverpool, Paderborn und Detmold. Anschließend promovierte er zu den Themen Terrorismus und Orientalismus in der Popmusik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er stand dabei sechs Jahre unter Polizeischutz. Er dachte zunächst wegen der Sprengkraft seiner Thesen, aber es lag daran, dass die Privatwohnung von Angela Merkel Tür an der Tür zu seinem Musikinstitut war. Dr. Pop steht auf der Bühne, produziert Videos und ist als Radiocomedian bei WDR2, SWR3, 104.6 RTL und als wöchentlicher Kolumnist bei radioeins vom RBB zu hören. Auftritte u.a. bei NightWash, Quatsch Comedy Club, Kabarett-Theater Wühlmäuse und im Seniorenzentrum Charlottenburg.

Coremy

Coremy tritt seit gerade mal einem Jahr auf deutschen Bühnen auf und wurde dennoch schon mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht – sogar auf Bundesebene. Dabei beherrscht sie als Poetry-Slammerin, Comedienne und als Interpretin selbstgeschriebener Songs unterschiedliche Disziplinen. Letztere überzeugen auch gerade wegen des hohen musikalischen Niveaus der Klavier- oder Gitarrenbegleitung. Kükenschredder oder Schwärmereien für ihren Gynäkologen ecken als Themen an; doch man kann der 20-Jährigen in ihren bunten Hemden, dem Bandana im Haar und dem verschmitzten Lächeln schlichtweg Nichts übelnehmen. Ganz im Gegenteil: Der Halbfinaleinzug beim deutschsprachigen U20 Poetryslam und der Preis des Bundeswettbewerbs „Treffen junge Musik-Szene“ der Berliner Festspiele untermauern die sprachliche Raffinesse. Ihr außergewöhnliches Charisma und ihre staunenswerten Texte versprechen viel und zeigen: Coremy ist schon jetzt eine kleine „große Nummer“.

Bumillo

Bumillo ist dort daheim, wo die Postleitzahlen mit 8 beginnen. Groß geworden ist er auf dem Land, studiert hat er in München, wo er seit über zehn Jahren auch lebt. Ein moderner, lässiger Bayer mit einer klaren Weltsicht und dem inspirierenden Material aus 36 gelebten Jahren zwischen Wählscheibe und Apps, Dorf und Stadt, Bairisch und Hochdeutsch. Das alles bringt er seit 2007 wortgewaltig und mit vollem Körpereinsatz auf die Bühne. Seine Bandbreite reicht dabei von Lyrik bis Stand-up, von Rap bis Kabarett und von albern bis politisch.