27. Juli bis 28. Oktober
in München

Varieté 2.0!

DUMMY führt die Zuschauer in eine völlig neue Dimension!

Wer ist Puppe, wer ist Mensch? Was ist echt und was ist Illusion? Wie ist die Beziehung des Lebendigen zum Artifiziellen? Die Show DUMMY beschäftigt sich mit dieser Frage in einer nie da gewesenen Mischung aus atemberaubender Artistik, hochmoderner Bühnentechnik, faszinierenden Videoprojektionen und berührender Live Musik und bringt damit das Publikum ins Staunen. Die grandiose Körperkunst der weltklasse Artisten tritt in DUMMY in einen beeindruckenden Dialog mit interaktiven Videodesigns auf einer 45° kippbaren Bühne.  Das Kreativ-Gespann für diese Produktion ist Avantgarde im besten Sinne: Ausnahmetalent Eike von Stuckenbrok ist genialer Regisseur dieser Produktion. An seiner Seite: der „Godfather“ des zeitgenössischen Varietés Markus Pabst, sowie der Videodesigner Frieder Weiss. 


Idee & Regie: Eike von Stuckenbrok &  Markus Pabst

Komposition: Reecode & Lih Qun Wong

Videodesign: Frieder Weiss

Spieldauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

Eine Produktion von BASE - Berlin & GOP showconcept - Änderungen vorbehalten.

Tickets

München
27. Juli bis 28. Oktober
Online bestellen

„Varieté war noch nie so viel Zukunft!“

exklusiv-muenchen.de

Kulinarisches Highlight

Show & Menü

Genießen Sie an Ihrem Platz im Theatersaal ein köstliches, saisonal variierendes 2- oder 3-Gänge-Menü und erleben Sie im Anschluss die aktuelle Varieté-Show. Das Menü wird vor Showbeginn serviert.

mehr Infos
Mario Español: Equilibristik & Chinese Pole
Mario Español
Equilibristik & Chinese Pole

Ein moderner Akrobat in Reinkultur. Der gebürtige Schweizer mit philippinischen Wurzeln und Wohnsitz in Berlin verbindet Breakdance, zeitgenössischen Tanz und Handstand-Akrobatik zu einem faszinierenden und kühnen Mix. Zudem ist Mario Español ein Könner am chinesischen Mast. Für seine Bühnenkunst wurde Mario auf Newcomer-Festivals mehrfach ausgezeichnet und arbeitete bereits für die renommierte Seven-Fingers-Company in Kanada.

Nata Galkina: Antipoden
Nata Galkina
Antipoden

bis 2. September

Nata Galkina war bereits von 7 Jahren auf der Dummy Bühne. Sie ist Absolventin der Zirkusschulen in Kiew und in Moskau und verfügt über ein umfangreiches Curriculum als Fußjongleurin. In Dummy bringt Sie das Publikum nicht nur mit ihrem Antipoden Act zum Staunen, es darf auch in den Genuss ihres clownesken Talents kommen.

Alexis Vigneault: Luftakrobatik
Alexis Vigneault
Luftakrobatik

Ein junger Mann mit einer rasanten Karriere in der Welt der Artistik: Alexis Vigneault besuchte die Staatliche Artistenschule von Québec und war danach mit den drei berühmtesten kanadischen Compagnies für zeitgenössische Zirkuskunst - darunter dem Cirque du Soleil - unterwegs. Sein Spiel mit Licht und akrobatischem Können zeigt, dass Artistik immer wieder neu und faszinierend schön interpretiert werden kann.

Laurence Racine: Luftakrobatik
Laurence Racine
Luftakrobatik

Ein Zirkuskind moderner Prägung: Laurence gewann sowohl das Festival von Monaco als auch das von Paris. Beim Cirque du Soleil arbeitete sie als aktive Darstellerin und als Choreographin. Die Kontorsionistin und Luftakrobatin hat eine sehr außergewöhnliche Performance an elastischen Bändern entwickelt, mit denen sie sich grazil zwischen Himmel und Bühnenboden bewegt und dabei atemberaubende Tricks vollführt.

Hong Nguyen Thai: Tanz
Hong Nguyen Thai
Tanz

bis 7. Oktober

Hong stammt gebürtig aus Saigon und flüchtete 1981 über das Meer. Er wuchs in Berlin auf und begeisterte sich schon früh für den Breakdance in einer unverkennbaren Variante. Hong kreiert mit seinen Choreographien einen sehr eigenen Stil, mit dem er und seine Crew „Topp Doggz“ die Jury auf internationalen Wettbewerben begeistern. Ebenso gern gesehen ist er bei innovativen Tanz-Theater- und Varieté-Produktionen.

Lea Prinz: Kontorsion & Hula Hoop
Lea Prinz
Kontorsion & Hula Hoop

Die junge Berlinerin verehrt die Gegensätze – in ihrer Arbeit auf der Bühne wie in ihrer gesamten Erscheinung. Die diplomierte Artistin mit dem raspelkurzen Haar und den elfenhaften Gesichtszügen versteht sich selbst als sanfte Revolutionärin. Schon mit 14 Jahren verließ sie ihr Dorf in Süddeutschland, um in der Hauptstadt Tänzerin zu werden und sodann als junge Erwachsene klassische Zirkusdisziplinen völlig neu zu interpretieren.

Reecode: Live-Musik
Reecode
Live-Musik

Dummy ist im Show-Business eine Liga für sich. Ganz eng verknüpft ist das einzigartige Erlebnis für das Publikum mit den Kompositionen von Reecode. Der Berliner Musiker, Sänger und Filmkomponist lässt jede Show aufs Neue zu einem Moment der Einmaligkeit werden. Seine Dummy-Kompositionen haben reichlich Fans, die den Soundtrack am liebsten auch mit nach Hause nehmen möchten…

Lih Qun Wong: Cello
Lih Qun Wong
Cello

Was entsteht, wenn Musik, Sprache und Bewegung aufeinandertreffen und miteinander in Beziehung treten, ist genau das, was Lih Qun Wong künstlerisch am meisten fasziniert. Die Australierin hat bereits als Kind Cello gespielt. Als Komponistin arbeitet sie weltweit in Theatern, im Zirkus und für Tanzproduktionen. Bei Dummy ist sie Live-Musikerin und erschafft in der Show zusammen mit ihrem musikalischen Pendant Kompositionen ganz aus dem Moment heraus.

Marjorie Nantel: Luftartistik
Marjorie Nantel
Luftartistik
Kazuma Motomura: Tanz
Kazuma Motomura
Tanz

ab 9. Oktober

 „Seine Hände sind wie lebendige Kreaturen“, beschreibt die New York-Sun die extravagante Körperkunst von Kazuma Motomura. Der Halb-Japaner-Halb-Südafrikaner ist ein Vollblut-Tänzer, der das Neue, Frische und Experimentelle liebt. Für die neue Fassung der Show „Dummy“ sieht man den weltweit agierenden Performer und Tanzlehrer erstmals auf einer Varieté-Bühne. Der Autodidakt liebt die Natur und agiert auch gerne mal draußen.