Dein Lieblinge-Sommer

In den vergangenen 25 Jahren gab es immer wieder Künstler auf den GOP-Bühnen zu sehen, für die jeder - ganz gleich ob Publikum, Regisseur oder Kollege - restlos entflammte.

Die erste Garde des Entertainments, Blockbuster, schräge Vögel, Exoten, Alphatiere, Lieblinge. Künstler, die inspirieren, überraschen, brillant unterhalten und ans Herz wachsen. Für Simply the best haben wir sie und die überraschendsten und atemberaubendsten Newcomerstars des Varieté, eingeladen! Verteilt auf drei Shows in drei Theatern, für je zwei Monate. Charmant, verrückt und zum Brüllen komisch, angekündigt von den besten Moderatoren ever. Steigen Sie ein in die Premium-Klasse der Unterhaltung und erleben Sie mit uns die Sommer-Show der Superlative. Der Clou: Simply the best möchte Sie dazu verführen, das Spektakel sowohl im GOP Essen, im Kaiserpalais in Bad Oeynhausen aber auch im GOP Münster zu besuchen. Versprochen: Sie werden drei wunderbare Städte und drei völlig einzigartige Abende erleben.

Im GOP Essen teilen sich als Moderatoren die Spielzeit:
Carmela de Feo (20. Juli bis 6. August 2017) und Sascha Korf (9. August bis 10. September 2017)


Regie: Detlef Winterberg

Spieldauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

Eine Produktion von GOP showconcept - Änderungen vorbehalten.

Tickets

Essen
20. Juli bis 10. September
Online bestellen

„Überragend – der Saal bebte vor Lachen.“

Neue Presse

Unser Highlight

Show & Menü

... ein einzigartiger Genuss!

Genießen Sie immer mittwochs, donnerstags und sonntags an Ihrem Platz im Theatersaal ein köstliches, saisonal variierendes 2- oder 3-Gänge-Menü und erleben Sie im Anschluss die aktuelle Varieté-Show. Das Menü wird eine Stunde vor Showbeginn serviert.

mehr Infos
La Signora - Carmela de Feo: Moderation & Comedy
La Signora - Carmela de Feo
Moderation & Comedy

20. Juli bis 6. August

Ihr Hobby: Die Facebook-Profile ihrer Freunde und Freundinnen auswendig lernen und dann das erlernte Wissen in den Shows gegen die Betreffenden verwenden. La Signora Carmela de Feo ist eine Fleisch gewordene Handgranate, ein handgeschnitztes Einzelstück. Attribute, die sich das ewige Fräuleinwunder gerne selbst zuschreibt: Sie ist erotisch, herrschsüchtig, liebevoll, wegweisend, aufklärend, temperamentvoll, jungfräulich und vor allem begehrenswert. Außerdem kann sie verdammt gut Akkordeon spielen. Mit all diesen Qualitäten hat sie natürlich gar kein Problem, ihr Publikum stundenlang zu unterhalten. Aber sie kann auch anders - wie sie im GOP Essen bei der Show Simply the best beweisen wird.

Sascha Korf: Moderation & Comedy
Sascha Korf
Moderation & Comedy

9. August bis 10. September

Moderatoren müssen natürlich vor allem eins: bildschön sein und erhaben vielleicht auch noch. Dazu gesellen sich diverse Sekundärtugenden - der eine spielt ein Instrument, der andere kann zaubern oder gar jonglieren. Sascha Korf kann mit all diesen Tugenden nicht so sehr prahlen. Dafür ist der Mann, dessen Körper langsam aber sicher den Klamotten entgegenwächst, der wohl spontanste Comedian der Republik. Sein Improvisationsvermögen ist unerreicht. Ruhrpottcharme und seine schrägen Alltagsbetrachtungen erledigen den Rest. Wie genau er nun also durch die Show führen wird? Es wird garantiert jeden Abend anders sein aber mit Sicherheit super komisch.

Raymond Raymondson: Comedy
Raymond Raymondson
Comedy

Lebensziele: 1.) die größtmögliche Anzahl Menschen zum Lachen bringen und 2.) ein Apartment in Paris zu kaufen. Lebensziel Nr. 1 hat der Franzose Grégory Lackovic gewiss schon erreicht. Ob es das Apartment gibt, mag dahingestellt sein. Jedenfalls gehört der Clown mit seiner Paradefigur „Raymond Raymondson" zu den ganz Großen seines Business. Die bloße Zauber- und Artistikabsicht ist und bleibt - zum Vergnügen seiner vielen Fans - leider der beeindruckendste Trick des armen Raymond. Eines ist klar: Um so perfekt nichts zu können wie Raymond, muss der Künstler hinter der Bühnenfigur nicht nur Clown sondern ein richtiger Magier sein.

Roman & Anastasia: Partnerakrobatik
Roman & Anastasia
Partnerakrobatik

Bekannt aus dem GOP als schelmischer Handstandartist, der mit dem Publikum flirtete, wurde Roman Khapersky nun gezähmt. Anastasia ließ ihn seine gefühlvolle Seite entdecken und gemeinsam präsentieren sie bei Simply the best eine außergewöhliche Darbietung voller Kraft und Eleganz. Nur auf Grundlage absoluten Vertrauens, kann eine solche Symbiose aus Technik, Energie und Hingabe entstehen. Freuen Sie sich auf Partnerakrobatik in Reinform.

Golden Stars
Akrobatik

Jeder für sich ist ein echtes Kaliber: Die vier Bestandteile der ukrainischen Akrobatik-Compagnie Golden Stars sind alle hoch dekorierte Athleten. Irgendwann entdeckten die Vier jedoch, dass es noch eine Welt jenseits der sportlichen Karriere gibt und entfalteten ihre Bühnentalente. In ihrer Rolle als graziles Ballett-Quartett eroberten sie schnell die Herzen des Publikums auf der ganzen Welt. Die Golden Stars punkten aufgrund ihrer Vorgeschichte natürlich mit einem extrem hohen akrobatischen Niveau. Ihre Lust daran, sich selbst und ihre Männlichkeit einmal quer durch den Kakao zu ziehen, macht aus ihrer Performance ein schnelles, dynamisches und großes Vergnügen.

Aleksandr Batuev: Kontorsion
Aleksandr Batuev
Kontorsion

Der Stoff aus dem gute Filmgeschichten gemacht sind: Aleksandr Batuev arbeitete ganz brav in einer Firma, die Holzmöbel baut. Alles sah bei dem jungen Russen nach einem bürgerlichen Leben aus. Mit 17 Jahren hatte er allerdings begonnen, mit Freunden Parcours-Akrobatik auf den Straßen zu praktizieren. Diese spektakuläre Kunst wurde seine Leidenschaft. Jedoch verletzte er sich dabei sein Knie schwer und musste sich nach etwas Neuen umschauen. Er trainierte Kontorsion - die Kunst den Körper zu verbiegen - und wurde darin so einzigartig gut, dass seine Karriere als Bühnenkünstler nicht aufzuhalten war.

Djulietta: Handstandakrobatik
Djulietta
Handstandakrobatik

Ihr bislang spektakulärster Auftrittsort: Die Royal Albert Hall in London. Dort trat Djulietta mit einer "Cirque du Soleil"-Produktion sogar vor Prinz Harry und Königin Elisabeth auf, wie die zauberhafte Ukrainerin mit dem klangvollen Namen lächelnd zu berichten weiß. Sie ist Absolventin der Zirkusschule von Kiev und besitzt einen eindrucksvollen Lebenslauf. Ihr Können in der Disziplinen „Equilibristik“ ist weltweit ein Inbegriff von ästhetischer Perfektion und technischer Brillianz - eine Schwäche wird man an der vielfach ausgezeichneten Djulietta vergeblich suchen. 

Just Two Men: Duo Strapaten
Just Two Men
Duo Strapaten

Ihr Name klingt bescheiden: Just Two Men. Die Performance von Artem Lyubanevych und Oleg Shakirov ist jedoch alles andere als unscheinbar. Die beiden ukrainischen Superkerle zeigen an artistischen Bändern in luftiger Höhe Tricks, die man nach normalem Ermessen für ausgeschlossen halten würde. Aber was ist schon normal? - fragten sich die beiden Hochkaräter vor acht Jahren, als sie ihrer Karriere im Profi-Sport eine Karriere in der Artistik folgen ließen. „Wir hatten noch so viel Kraft und wollten einfach etwas Neues wagen“, begründet Artem den Schritt, über den sich heute Zuschauer in aller Welt freuen.

Melissa Iturriaga: Cyr
Melissa Iturriaga
Cyr

Die aus Mexiko stammende multitalentierte Akrobatin Melissa Iturriaga genoss ihre Ausbildung an der renommierten Zirkusschule in Quebec in Kanada. In ihrer einzigartigen Cyr Darbietung vereint sie ihre „luftigen“ und ihre bodenakrobatischen Talente zu einer tänzerischen Performance. Sie fliegt in dem großen Ring über den Bühnenboden, dreht sich wie ein Derwisch und transportiert dabei viele Emotionen, träumerisch und explosiv zugleich. Wie ein Tanz, der sich mannigfaltigen Gesetzmäßigkeiten entzieht.