Ein Kunst-Werk

Elektro entspannt, bewegt und entführt in neue Sphären.

Seien Sie dabei, wenn auf der Bühne etwas völlig Neues geschieht! Erleben Sie die Welt von Elektro! Seit es die Steckdose gibt, wird elektronische Musik ertüftelt, generiert, komponiert. Ob moderne Klassik, Hiphop-, House-, Popmusik oder chilliger Jazz: Kein Genre verzichtet heute auf synthetische Klänge. Die deutsche Band Kraftwerk sorgte dabei für besonders kraftvolle Impulse. Die Show Elektro huldigt dieser kleinen Revolution mit einer Mischung aus Klang, Farben und artistischer Höchstleitung. Fabelhafte Artisten, Sänger, Tänzer, Musiker verwandeln Bewegung in Klänge, Melodien werden zu Bildern. Bei Elektro ist jede Show einzigartig. Unmittelbar, traumschön, poetisch. Elektro ist das Live-Erlebnis zu den Klängen unserer Zeit.


Regie: Knut Gminder

Licht-/Videodesign, Bewegungstracking: Benni Müller

Bühnendesign: Sebastian Drozdz

Sounddesign: Bastian Schilling

Spieldauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

Eine Produktion von GOP showconcept - Änderungen vorbehalten.

Tickets

Essen
13. Juli bis 9. September
Online bestellen

Unser Highlight

Show & Menü

... ein einzigartiger Genuss!

Genießen Sie immer mittwochs, donnerstags und sonntags an Ihrem Platz im Theatersaal ein köstliches, saisonal variierendes 2- oder 3-Gänge-Menü und erleben Sie im Anschluss die aktuelle Varieté-Show. Das Menü wird eine Stunde vor Showbeginn serviert.

mehr Infos
Julie Wolff: Gesang
Julie Wolff
Gesang

Wie herrlich, wenn sich ein Künstler nicht nur auf eine herausragende Fähigkeit verlassen kann: Julie Wolff verdiente als Sängerin und Tänzerin ihre ersten Gagen mit 14 Jahren, machte das Abitur an der Staatlichen Ballettschule von Berlin und absolvierte dann die Universität der Künste. Als Solistin und Ensemble-Mitglied ist sie heute in den unterschiedlichsten renommierten Produktionen gefragt. Für  „Elektro“ kommen all ihre geballten Talente auf die Bühne.

Karl Meyer: Live Musik
Karl Meyer
Live Musik

Der spezielle Kick der „Elektro“-Show ist der Cocktail aus Bewegung, elektronischen Sounds und Lichteffekten. Derjenige, der dem Publikum die Faszination von Klängen direkt ins Ohr zaubert, ist Karl Meyer. Der Vollblutmusiker und Komponist entwickelt speziell für die Show eigene Melodien und arrangiert, erweitert und remixed Elektro-Klassiker von Kraftwerk, Yello oder auch von Adele.

Nadia Lumley: Breakdance & Cyr
Nadia Lumley
Breakdance & Cyr

Ein britisches Multi-Kreativ-Talent: Nadja Lumley wurde mit sieben Jahren für Rollen in Film- und TV-Produktionen gebucht. Sie ist zudem eine krasse Breakdancerin, mischt diese Moves aber gerne mit klassischen Tanzdisziplinen. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Schauspielschule in Warwick. Artistik lernte sie „nebenbei“ - auf eigene Faust. Mit ihrem Cyr-Ring immer wieder Unmögliches möglich zu machen, ist ihr die größte persönliche Genugtuung. In Impulse alle ihre Fähigkeiten einzubringen, entspricht genau Nadjas Anspruch an sich selbst.

Phil Os: Diabolo, Balljonglage
Phil Os
Diabolo, Balljonglage

Mit elektrisierender Energie, mitreißender Dynamik und faszinierendem Charme begeistert der junge Artist sein Publikum. In seinem Act bändigt Phil spielerisch bis zu 3 Diabolos. Er demonstriert durch unglaubliche Arrangements die Aufhebung der Schwerkraft und optischen Täuschungen gleich fliegen seine Diabolos in alle Richtungen und kommen wie von Geisterhand immer wieder zurück. Auch mit seiner Ball-Jonglage überzeugt er mit seiner frechen, lauten und modern Performance!

Samira Reddmann: Kontorsion, Trapez
Samira Reddmann
Kontorsion, Trapez

Niedlich war gestern. Wenn Samira Reddmann in der Luft und am Boden ihr Können zeigt, brennt die Luft. Die Berliner Artistin ist ungebremste Energie und pure Dynamik. Schwierigste Tricks verbindet sie mit einem eigenen Bewegungs-Style - ausdrucksstark, modern, unkonventionell. Die Liste ihrer bisherigen Engagements ist gepflastert von spannenden Auftrittsorten. Kein Wunder, denn Samira wollte schon mit drei Jahren „Trapezartistin“ werden.

Annika Hakala: Hula Hoop, Partnerakrobatik
Annika Hakala
Hula Hoop, Partnerakrobatik

Annika kommt aus Finnland, lebt in Österreich und hat Sozialpsychologie studiert. Soweit die bürgerlichen Eckdaten. Ganz und gar ungewöhnlich ist ihre berufliche Leidenschaft: Die Artistin arbeitet mit Hula Hoop-Ringen. Dabei allerdings selten auf konventionelle Weise. Denn Annika manipuliert die Ringe durch Bewegung und sorgt so für spektakuläre optische Effekte. Nicht weniger exzellent ist ihre Partnerakrobatik zusammen mit Robin Witt.

Robin Witt: Handstand, Vertical Rope, Partnerakrobatik
Robin Witt
Handstand, Vertical Rope, Partnerakrobatik

Bei einigen bringt der Artist schlicht und ergreifend seine feststehende Darbietung ein. Bei einer Produktion wie „Elektro“ funktioniert es anders: Da wird die komplette kreative Bandbreite gefordert. Der österreichische Akrobat Robin Witt ist dafür ein geniales Beispiel. Er entwickelt für das innovative Bühnenspektakel drei neue Nummern, wird teils live begleitet und ist selbst Mitglied der Kapelle.