11. JANUAR BIS 12. MÄRZ 2023 IN MÜNSTER

Das neue Varieté dreht sich

Bühne frei für SPIN!

In dieser modernen Show dreht sich alles und alles dreht sich ums Drehen. "Alles ist rund", und alles dreht sich ständig.
Und auch die Künstler von SPIN! haben den richtigen Dreh raus. Der Hula Hoop Ring dreht sich, das Diabolo rotiert, die Keulen wirbeln, die Luftartisten kreisen in der Luft, die Akrobaten schlagen Salti: kurz, die Show tanzt. 

Die jungen Artisten drehen sich immer weiter, um dabei sich und ihr Können zu erforschen, entwickeln, entpuppen und vor allem – zu zeigen. Sie SPINnen herum, sind immer in Bewegung, und dabei entfaltet sich eine junge, kreative Show. Verrückte Ideen, waghalsige Artistik und mitreißende Musik werden zu einer großartigen Vorstellung versponnen.


Regie: Karl-Heinz Helmschrot
Co-Produzent: Paulsen & Consorten
Lichtdesign: Markus Thalmann, Stephan Schiller

Showdauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

Eine Produktion von GOP showconcept und Paulsen & Consorten.

Änderungen vorbehalten

Leonie Körner

Cyr Wheel, Tanztrapez

Ursprünglich kommt die Berlinerin Leonie vom Eiskunstlauf, nun dreht sie ihre Kreise auf der Bühne im Cyr Wheel. Leichtigkeit, Schwerelosigkeit und Eleganz - so lässt sich die Cyr-Wheel-Darbietung von Leonie am besten beschreiben. Es ist, als sei der Cyr Wheel ihr Tanzpartner und nicht nur ein Requisit. Auf der Bühne ist Leonie in ihrem tänzerischen Element und ruht dabei doch fest in sich. Mit ihrer ästhetischen Darbietung verzaubert sie ihre Zuschauer und nimmt sie mit auf eine unvergessliche Reise voller Poesie. 

Duo Kraoul

Partnerakrobatik, Kaskadeur

Ihre Karriere begannen Karim und Raoul im heimischen Kinder- und Jugendcircus. Dort legten sie nicht nur den Grundstein für ihre Freundschaft sondern auch für ihre Partner-Akrobatik auf der Bühne. Für diese Darbietungen sind Freundschaft und blindes Vertrauen eine gute Voraussetzung. Der Wechsel von dynamischen und statischen Elementen zieht das Publikum in seinen Bann, und der Alltag wird vergessen. Mit ihren zwei gegensätzlichen Darbietungen betonen sie das Motto der Show KONTRASTE. Schon während ihrer Ausbildung an der Staatlichen Artistenschule Berlin wirkten die Beiden im jungen Ensemble des Friedrichstadt Palast Berlin mit.

Karl-Heinz Helmschrot

Moderation

Im Jahr 1966 in Rheinland-Pfalz geboren, absolvierte er das Gymnasium, lernte Kontrabass, Gitarre und Saxophon, war Mitglied des rheinland-pfälzischen Jugendorchesters und machte erfolgreich ein Fernstudium an der Kunsthochschule Zürich. Nach seiner Artistenausbildung in Barcelona und einem Schauspielstudium in Göttingen stand Helmschrot zunächst als Artist und Schauspieler national und auch europaweit auf der Bühne. Bald kam Regie dazu, Helmschrot ist als Regisseur für spartenübergreifende Varietéproduktionen national erfolgreich und hat das Genre Neues Varieté die letzten 30 Jahre mitgestaltet.

SPIN! ist bereits die zweite Absolventenshow der Staatlichen Artistenschule Berlin in der Regie von Karl-Heinz Helmschrot. Seine Vielseitigkeit in den verschiedenen künstlerischen Sparten und seine kreative Kompetenz machen ihn zum idealen Regisseur für das junge Ensemble.

Duo One Line

Diabolo

Schon seit frühester Kindheit stehen die beiden Bochumer Freunde Adrian und Jannis zusammen auf der Bühne. Im Kinderzirkus entwickelte sich der Wunsch, die Artistik zum Beruf zu machen. Gemeinsam schafften sie es auf die staatliche Artistenschule Berlin, erfüllten sich ihren Traum und können bereits als aktuelle Absolventen erste Erfolge aufweisen. Sie gewannen auf dem internationalen Zirkusfestival ,,Circuba“ in Cuba, (Havanna) den Preis als bester Akt des Festivals. In ihrer Diabolo-Nummer bieten die Zwei eine actionreiche Show und zeigen ihr hart erarbeitetes Können und ihre Freude an der Jonglage auf der Bühne.

Johann Prinz

Strapaten, Handstand

Johanns artistische Karriere scheint vorbestimmt zu sein. Bereits mit acht Jahren entdeckte er seine Liebe zum Sport im Sportverein. Es folgte das Entdecken der Welt der Artistik und des Circus in einem Jugendprojekt. Mit 16 Jahren schaffte der gebürtige Hesse die anspruchsvolle Aufnahmeprüfung an der Staatlichen Artistenschule Berlin und begann seine Ausbildung. Mit kraftvollen Elementen und scheinbar nicht enden wollenden Drehungen schraubt er sich an seinen Strapaten unaufhörlich in die Luft, eine atemberaubende Darbietung.

Luzie Lou

Luftring, Vertical Pole

Schon in der frühesten Kindheit begeisterte Luzie sich für Sport und Bewegung.Zunächst engagierte sie sich beim Geräteturnen, dann war die Ausbildung zur Artistin die logische Schlussfolgerung für diese sportliche Ausnahmekünstlerin. Inihrer Darbietung am Luftring vereint Luzie dynamische Kombinationen und flexibleElemente. Im Laufe ihrer Nummer vollzieht sich eine Wandlung, wobei sie einen Moment noch poetisch und klassisch und im nächsten Moment doch eher leidenschaftlich und dynamisch scheint. Schon während ihrer Ausbildung nahm Luzie an verschiedenen Festivals teil, u.a. am Cimac Festival in Chile.

Canavaltwins

Jonglage & Musik

Seit ihrem 12. Lebensjahr sind die österreichischen Zwillinge Florian und Michael zusammen als Jonglier-Duo unterwegs. Im Jahr 2012 gewannen die Brüder Canaval mehrere Preise bei den Jonglier-Weltmeisterschaften in den USA. Als „Spätberufene“ absolvierten sie erst nach ihrem Abitur die Staatliche Artistenschule Berlin. In ihrem Act „Illuminate“ verbinden sie klassische Jongliertechniken mit neuester LED-Technik. Mit ihren risikoreichen Jongliertricks zaubern sie faszinierende Bilder in die Dunkelheit – außerdem sind sie noch leidenschaftliche Musiker.