5. MÄRZ BIS 10. MAI IN MÜNSTER

frisch – prickelnd – Rosemie

Wenn Rosemie die Bühne betritt, geht einem das Herz auf, so viel Charme, Witz und schwäbischer Frohsinn schlägt einem entgegen.

Doch ihr Herz sehnt sich nach dem „Einen”. Die Tausendsassarin wird begleitet und umgarnt von einmaligen Typen – ihren artistisch hochtalentierten  „Wild Boys“. Gemeinsam spannen sie nicht nur Amors sondern auch einen varietistischen Bogen von wild bis romantisch. Eine Liebeserklärung an den feinen Humor, an passionierte Körperkunst und an die Leidenschaft des Theaters. Eine Show, die einfach Spaß macht!


Regie: Karl-Heinz Helmschrot
Choreographie: Aleks Uvarov

Spieldauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

Eine Produktion von GOP showconcept - Änderungen vorbehalten.

Tickets

MÜNSTER

5. März bis 10. Mai

(02 51) 490 90 90

Online bestellen

Stimmen zur Show

„Der Saal Kocht“

TZ

„Urkomisch, hochtalentiert, immer wieder überraschend und höchst charmant erobert Rosemie mit Witz und Vielseitigkeit die Herzen im Sturm“

Nordwest Zeitung

Rosemie

Moderation, Comedy

Rosemie ist ein Multitalent. Mit ihrer Mischung aus Begriffsstutzigkeit und schlauer Selbstironie führt sie uns tanzend, singend und musizierend, liebevoll zu unseren menschlichen Missgeschicken. Seit Jahren berührt und verzaubert sie mit ihrem herzlichen Wesen Ihr Publikum.

Gunnar Erik

Equilibristik

Sport aus einer anderen Zeit. Selbst Kaiser Wilhelm II. hätte seinen Spaß an dieser preußisch-deutschen Parodie einer Comedy-Handstandakrobatik gehabt. Höchster Schwierigkeitsgrad wird kombiniert mit einer Überzeichnung der Körperertüchtigung mit stolz geschwellter Brust aus einer Epoche, die auch von den Tugenden des Turnvater Jahn geprägt war. Mit handfester und großartiger Kunst und einer Prise feinsinnigem Humor hat Gunnar Erik eine neue, ungewöhnliche aber über alle Maßen beeindruckende Art der Handstandakrobatik geschaffen.

João Godinho

Strapaten, Tanz

Mit 15 tauschte João Sporthalle gegen Bühne. Der Portugiese erlernte Technik, Perfektionismus und Disziplin in der Hochleistungs-Sportgymnastik. Doch dann begannen ihn andere Ausdrucksformen zu begeistern. Er fand Inspiration in der Luftartistik, unternahm auch Ausflüge ins Musical-Business und wusste von da an, was er wollte: João nahm sich vor, mit seinen atemberaubenden Fähigkeiten Menschen weltweit zu bezaubern. Das gelang: João kann auf Gastspiele bei den besten Show-Companies der Welt verweisen. Was ihn als Künstler so faszinierend macht, ist neben seiner Vielseitigkeit als Luftartist die Eleganz, mit der er selbst die schwierigsten Tricks anmutig erscheinen lässt.

 

Paul Chen

Einrad

Das Unmögliche möglich macht Paul Chen. Der Weltmeister des Einradsports beherrscht Tricks aus dem klassischen Kunstradfahren kombiniert mit hartem Streetstyle. In seiner rasanten Show fliegt er über Treppen, Podeste und ein Trampolin. Ein aufregendes Wechselspiel zwischen Power und Balance!

Alexey Bitkine

VERTIKAL POLE

Alexey Bitkine ist ein akrobatischer Tausendsassa, der eigentlich alles kann, was auf einer Varieté- oder Zirkus-Bühne für Aufsehen sorgt. Seine Spezialdisziplin ist der vertikale Pole: ein stabiler, mehrere Meter hoher Mast, an dem er Tricks zeigt, die dem Publikum den Atem stocken lassen. Der Vertikale Pole ist aus gutem Grund der Dernier Cri, der letzte Schrei, auf den Showbühnen dieser Welt.

Jake Silvestro

Cyr Wheel

Die Entscheidung für einen einzigen beruflichen Weg fällt Jake Silvester nicht leicht. Aus gutem Grund. Denn der Australier ist ein begnadeter Bildhauer, Grafik-Designer, ein Weltklasse-Akrobat und Lehrer. Und das sind längst nicht alle Qualifikationen. Für die Bühnenkunst schlägt das Herz des sympathischen „Aussis“ allerdings ziemlich heftig. Seine Skills hat sich Jake als Kind selbst beigebracht. Seine Vorbilder suchte er sich in Kanada beim Cirque du Soleil. Er professionalisierte sein Können und war schon in China, Thailand und ganz Europa auf Tour. Das GOP freut sich den artistischen Tausendsassa gewonnen zu haben.

Pavel Roujilo

Jonglage

Die Fähigkeit, mit kleinen, weißen Bällen unfassbare Tricks zu vollführen, ist ihm nicht in den Schoß gefallen: Wenn man s - wie Pavel Roujilo - beim Festival Cirque Du Demain in Paris die Bronzemedaille erwarb und sich dadurch in den Himmel der Weltbesten jonglierte - dann reicht Talent allein nicht aus. Pavel trainiert täglich mehrere Stunden. Damit er sein Publikum auf dem allerhöchsten Niveau unterhalten kann, entwickelte er eine wunderschöne Choreographie, in die er sein Können einbettet. Das „handwerkliche“ Rüstzeug erwarb der russische Künstler daheim: Sein Vater führte ihn in die Welt der Jonglage ein.

Trio Bokafi

Schleuderbrett

Die drei Ungarn Gabor Boros, Geza Papp und Attila Gyarmathy bilden das Trio Bokafi. Mit dem Schleuderbrett befördern sich die drei furchtlosen Artisten in schwindelerregende Höhen. Sie springen, fliegen und sorgen gleichzeitig für lustige Momente und beste Unterhaltung. 1999 wurde das Trio Bokafi gegründet. Seitdem sind die drei Artisten auf der ganzen Welt unterwegs und begeistern in verschiedenen Ländern ihr Publikum. Egal wo sie auftreten, reißen sie ihr Publikum mit ihrer Lebensfreude und Waghalsigkeit mit.