6. NOVEMBER BIS 5. JANUAR IN MÜNSTER

Kösling hat Gäste

Marcel Kösling geht auf‘s Ganze und macht keine halben Sachen.

Das behauptet er zumindest von sich selbst, und stellt dies immer wieder sehr erfolgreich unter Beweis mit einer einmaligen Mischung aus Zauberei, Comedy, Kabarett und Gesang.Auch die Artisten, die Marcel Kösling als Moderator in dieser Show begrüßt, sind beeindruckende Hochkaräter, sinnliche Verführerinnen, ganze Kerle, ausgezeichnete Könner und exzeptionelle Erscheinungen der internationalen Top-Akrobatikszene. Solche Gäste hat jeder gern!

Wir dürfen uns zurücklehnen und uns an dieser herrlichen Gesellschaft erfreuen. Und zwar ganz und gar.


 

Regie: Knut Gminder, Detlef Winterberg
Choreografie: Anna-Lena Bernhofen

Eine Produktion von GOP showconcept - Änderungen vorbehalten.

Tickets

MÜNSTER
6. November bis 5. Januar
(02 51) 490 90 90

Online bestellen

Unser Highlight

Show & Menü

... ein einzigartiger Genuss!

Genießen Sie vor unseren Abendvorstellungen an Ihrem Platz im Theatersaal ein köstliches, saisonal variierendes 2- oder 3-Gänge-Menü und erleben Sie im Anschluss die aktuelle Varieté-Show. Das Menü wird eine Stunde vor Showbeginn serviert.

Mehr Infos

Marcel Kösling

Moderation, Magie, Comedy

Dieser Mann aus Norddeutschland ist die Allzweckwaffe des jungen Kabaretts. Bereits im Kindergartenalter entertainte er Familie und Freunde mit seinen Zaubertricks. Dabei weiß keiner mehr so genau, ob er besser zauberte oder besser singen oder extrem lustig erzählen konnte. Jedenfalls war sehr schnell klar, dass dieser Junge mit seinem Talent Profi werden musste. Und so geschah’s: Marcel Kösling begeistert heute mit abendfüllenden Programmen im gesamten deutschsprachigen Raum. In der Show „Keine halben Sachen“ entfaltet er all seine Talente auf einen Schlag und hat sich dazu noch einen bunten Strauß herausragender Gäste eingeladen.

Jessica Savalla

Hula Hoop

Die aus Südamerika stammende Künstlerin Jessica Savalla präsentiert mit ihrer brandneuen Hula Hoop Darbietung eine feurige Mischung aus akrobatischen Elementen, dynamischen Tricks, tänzerischer Begabung und einem eindeutig im Karneval von Rio de Janeiro beheimateten Hüftschwung. All dies präsentiert die Ausnahmekünstlerin mit einem natürlich-charmanten Sexappeal, der gerade so eben nicht waffenscheinpflichtig ist und in der Form nur einer solch charmanten Brasilianerin zueigen sein kann. Eine explosive Mischung, die jeden Zuschauer in den Sitz drückt uns gleichzeitig alle mitreißt. Prädikat: "stillsitzen schwierig".

Duo El Beso

Duo Chinese Pole

Das Duo El Beso bringt mit seiner romantisch angehauchten und gleichzeitig bemerkenswert kraftvollen Duo Darbietung an der Vertikalstange eine hinreißende Geschichte von Zweisamkeit, Nähe, Hingabe und Vertrautheit auf die Bühne. Das Paar stammt aus der Ukraine, hat dort seine Ausbildung genossen und ist seither international unterwegs. Während für Kateryna Kornievader Schwerpunkt stets auf dem Akrobatischen lag, genoss ihr Bühnen- und Lebenspartner Ievgen Tykhonkov zunächst eine tänzerische Ausbildung, bevor er seine akrobatischen Talente entdeckte und trainierte. Zusammen haben sie diese hinreißende Darbietung kreiert, die uns alle ein kleines bisschen in die Lüfte erhebt und träumerisch schweben lässt.

Silent Rocco

Comedy

Die Kunst, ohne Worte, allein durch die Sprache des Körpers, magische Geschichten zu erzählen, beherrscht wohl niemand wie Silent Rocco. Ihm ist es gelungen, die Pantomime aus ihrem etwas angestaubten Image in eine poetische, moderne neue Kunstform zu überführen. Silent Rocco zog es schon als Jugendlicher nach Berlin, um dort seinem Talent den richtigen Nährboden geben zu können. Mit seinen Acts war er auf den Bühnen aller Kontinente zu Gast. Bei „Italia’s got Talent“ spielte er sich im Frühjahr 2019 bis ins Finale. Bei „Keine halbe Sachen“ entführt er das Publikum in die bezaubernde Welt in einem Wasserglas.

Maryna & Chris

Rollschuhakrobatik

Blindes Vertrauen muss man dem Partner bei dieser ganz besonderen Form der akrobatischen Hochleistungsdarbietung schenken: Rollschuhakrobatik. Ein Pas de deux der Dynamik, ein Tanz auf dem Vulkan, ein En garde an die Schwerkraft und an die Grenzen des Machbaren und körperlich Leistbaren. Maryna und Chris präsentieren mit dieser Nummer eine brandneue Kreation, die sie erst im Laufe des vergangenen Jahres einstudiert haben. Wenn man sie jedoch auf der Bühne zusammen herumwirbeln sieht, möchte man meinen, dass sie ihr Lebtag nichts anderes getan hätten. Vielleicht liegt es auch daran, dass die beiden verheiratet sind. Auch in dem Zusammenhang soll eine breite Vertrauensbasis ja von Vorteil sein.

Duo Twinspin

Duo Diabolo, Duo Bouncing Ball Jonglage

Die artistischen Tugenden Tempo, Niveau und Eleganz haben diese beiden jungen Männer in ihren Disziplinen nochmal neu definiert: Benno und Max arbeiten ständig an innovativen Tricks mit dem Diabolo und den Bouncing-Bällen. Und zwar so lange, bis sie damit in jeder Hinsicht rekordfähig werden. 2017 gewannen das Duo die Weltmeisterschaft der Diabolo-Spieler. International gibt es nur wenige Jongleure, die es mit den beiden technisch aufnehmen könnten. Ihre Acts sind die pure Inspiration. Das Publikum kann sich ganz sicher sein, dass sie die Dynamik des Duo Twinspin mitreißen wird.

Sheyen Caroli

Kontorsion

Die gebürtige Italinenerin hat die traditionsreiche und klassische Kunst der Kontorsion von Kindesbeinen an erlernt. Ihre Lehrmeister kamen aus der Mongolei, wo die Kunst des „Sich Verbiegens“ als „Schlangenmensch“ ein wichtiger Teil der zirzensischen Kultur ist. Mit dieser Darbietung interpretiert die passionierte Akrobatin das Genre auf moderne Art und Weise neu, ohne ihre Wurzeln zu verleugnen oder gar zu verstecken. Das ästhetische Gesamterscheinungsbild verdreht den Zuschauern auf verschiedensten Ebenen den Kopf und die Sinne. Die „Guiness Buch der Rekorde“-Jury wusste die Lage dennoch faktenorientiert einzuschätzen und verlieh Sheyen Caroli in 2017 verdientermaßen den Titel in der Kategorie „foot archery“: Bogenschießen mit den Füßen. Wie das geht? Sehen Sie bei uns!