15. JULI 2022 BIS 8. JANUAR 2023 IN HANNOVER

30 Jahre GOP

Die Jubiläumsshow

Mit einem Streifzug durch die vergangenen drei Jahr­­zehnte zeichnen Viktoria Weiner, Tom Murphy und Jeton dem GOP eine varietistische Hommage. Ohne sich gegenseitig den Rang abzulaufen, führen die drei, die sowohl alters-, als auch genremäßig für drei unterschiedliche Generationen stehen, gemein­sam durch einen Abend voller artistischer Glanzleistungen, der sowohl Reminiszenz als auch Ausblick ist. Wenn nicht nur mit dem Ensemble auf der Bühne,
sondern auch mit dem Publikum gemeinschaftlich in liebgewonnenen Erinnerungen geschwelgt und gleichzeitig der Blick auf das gerichtet wird, auf das wir uns in Zukunft noch freuen dürfen, dann wird mit dieser virtuos beeindruckenden Jubiläumsshow einmal mehr GOP Geschichte geschrieben.

Auf die nächsten (mindestens) dreißig Jahre!



Regie: Knut Gminder
Choreografie: Ingrid Korpitsch
Spieldauer: ca. 2 Stunden inkl. Pause

Eine Produktion von GOP showconcept - Änderungen vorbehalten.

Viktoria Weiner

Stand up Comedy, Gesang

Viktoria Weiner ist ausgebildete Schauspielerin, Sängerin und Sprecherin. 2020 nutzte Viktoria die beruflichen Einschränkungen im Entertainment Bereich, um sich ganz ihrem drittem Soloprogramm „Junger Mann zum Teppichentsorgen gesucht …“ zu widmen. Yoga und der aus den Lockdowns resultierende Rückzug auf das Zusammenleben auf engstem Raum sind die treibende Inspiration für ihr sehr selbstironisches, wild fabulierendes, Solostück. Für Phoenix und TUI Cruises hat sie zudem in über 30 Show-/ Musical- und Theaterproduktionen ihre Vielseitigkeit unter Beweis gestellt. Sie spielte Jim Knopf in der Musicalfassung von Christian Berg und Konstantin Wecker und die Rolle der Dorothy  in der „Zauberer von OZ“ von Knut Gminder und Jens Eckhoff. Diverse Arbeiten als Schauspielerin in Werbespots,  Sprecherin in Hörbüchern, Radiomoderatorin und Redakteurin u.a. bei Radio Energy runden ihr Portfolio ab.

Tom Murphy

SLAPSTICK COMEDY

Chaos-Poet Tom Murphy kommt mit dem Vorsatz ins GOP es nach allen Regeln der Kunst aufzumischen. Und das wird ihm ohne Frage gelingen: Gewinner des wichtigsten zeitgenössischen Zirkuswettbewerbs in Paris, eine eigene Show am Broadway und Mitbegründer von zwei international tourenden Comedy-Truppen. Nach mitterweile 45 Jahre im Showbusiness weiß er genau, wie er sein Publikum zum Lachen bringt!

Jeton & Carmen

Gentleman Jonglage

Im eleganten Zwirn präsentiert der Gentlemanjongleur Jeton eine Darbietung, die zu den Kabinettstückchen der internationalen Varietékunst gehört. Dafür wurde er 2013, als erster Deutscher, in den USA von der International Jugglers' Associaton mit dem begehrten Award of Excellence ausgezeichnet. Nonchalant wirbelt er mit den Accessoires der vornehmen Welt herum und verbindet dabei Jonglage und Balance in höchster Vollendung.

Darkan Kambyshev

Strapaten

Um seine Requisit zu beherrschen, braucht es eine beinahe unmenschliche Kraft und Körperbeherrschung. Die Strapaten sind vertikale Bänder, an denen sich der Artist bis in schwindelnde Höhe eindreht und atemberaubende Tricks vollführt. Darkan Kambyshev ist in dieser seltenen Kunst nicht nur technisch einer der Besten. Ihm gelingt, was wirkliche Weltklasse ausmacht: Darkan berührt mit seiner Performance die Seele. Kein Wunder, dass er die Jury internationaler Zirkusfestivals immer wieder überzeugen konnte. Beim Cirque de Demain in Paris gewann er die Goldmedaille.

bis 2. Oktober

Publio Alberto Rabago

Strapaten

Albertos Akrobatikkarriere startete zunächst mit der Gymnastik. Die vielen Jahre des Trainings bereiteten ihm den Weg zur École de Cirque in Québec, die er 2016 abschloss. Während seiner Schulzeit perfektionierte der gebürtige Mexikaner nicht nur seine Hauptdisziplinen, sondern fokussierte sich darauf ein Allroundperformer zu werden. Er tauchte in Produktionen wie Grease, Minutes complètement und Foundation 33 auf und GOP Fans kennen ihn aus Machine de Cirque und Camping.

ab 3. Oktober

Helena Lehmann

DANCE POLE

Das klassische Ballett war Helena Lehmanns erste Bühnendisziplin. Die Ukrainerin perfektionierte ihren Tanzstil und wurde selbst Lehrerin. Später brachte sie ihre Anmut im Tanz in die Vertikale: Denn Helena Lehmann erschuf eine einmalige Mischung aus Pole-Dance und Akrobatik. Sinnlich, dynamisch und atemberaubend ist ihr Können, mit dem sie auch schon in Japan und auf vielen renommierten Bühnen in der westlichen Welt begeistert.

Darren Burrell

SEIFENBLASENKUNST

„Nimm das Leben nicht zu ernst, denn Du kommst da eh nicht lebend raus!“ Diese Weisheit von Bugs Bunny dient dem US-Amerikaner Darren Burrell als Lebensmotto, das er konsequent umsetzt. Darren hat mal Computer verkauft und Werbung gemacht, bevor er seine komödiantischen Talente entdeckte. Und nicht nur das: Denn seine Art Seifenblasen in noch größere Seifenblasen und in ganz große Seifenblase zu verpacken, ist vor allem hoch poetisch.

Yulia Rasshivkina

HULA HOOP

Energiegeladen und mit viel tänzerischem Ausdruck lässt die Hula-Hoop-Künstlerin zahllose Reifen um ihren Körper kreisen. So entstehen farbenprächtige Bilder, geboren aus perfekter Technik und einem guten Anteil knisternder Erotik. Sie begann ihre Ausbildung im zarten Alter von 14. Im Zirkus in Moskau, fand sie einen hervorragenden Choreografen, der mit ihr zusammen eine außergewöhnliche Hula-Hoop Performance entwickelte. Schnell war sie auf den  Varieté- und Zirkusbühnen auf der ganzen Welt zu Hause und die Bühnenluft wurde ihr Lebenselexier.