29. OKTOBER BIS 3. JANUAR 2021 IN BREMEN

Der kleine Prinz auf Station 7

„Man sieht nur mit dem Herzen gut!“

Ein Plädoyer für das Leben, gegossen in eine poetische Geschichte und spektakuläre artistische Bilder: Das ist „Station 7“ – das jüngste Meisterwerk des Varieté-Kult-Autors Markus Pabst und des Berliner Regisseurs Pierre Caesar. Das kongeniale Duo hat den „Kleinen Prinzen“ – das Lieblingsbuch von Millionen Menschen weltweit – in die moderne Welt übertragen. Der Held von „Station 7“ ist Patient in einem Kinder-Hospiz. Mit Mut, dem „Kleinen Prinzen“ und der Hilfe seiner Freunde gelingt es ihm, das Krankenhaus in einen Ort der Freude und Lebenslust zu verwandeln. „Station 7“ ist bahnbrechendes Varieté-Entertainment für alle Generationen. Die Show ist zudem eine Verneigung vor der Arbeit von Dr. Eckart von Hirschhausen und seiner Stiftung „Humor hilft Heilen“, die das GOP seit Jahren unterstützt. „Station 7“ gibt es auch als Roman.


Regie: Pierre Caesar & Markus Pabst
Buch: Markus Pabst
Musik: Jack Woodhead, Lukas Thielecke
Choreografie: Alessandro Di Sazio
Bühnenbild, Kostüme: Monica Danielsson Bichsel
Lichtdesign: Pierre Caesar

Eine Produktion von BASE Berlin und GOP showconcept - Änderungen vorbehalten.

Tickets

Bremen

29. Oktober bis 3. Januar

(04 21) 89 89 89 89

DER VORVERKAUF STARTET AM 01. August

Stimmen zur Show

„Weit mehr als nur ein Meisterwerk der Varieté-Kunst“

WAZ

“Station 7 ist ein Plädoyer für die Freundschaft, die Phantasie und die Liebe.“

DR. ECKART VON HIRSCHHAUSENERLINER

“Station 7 trifft mit voller Wucht: gemütvoll, beseelt, aber nicht kitschig. Es ist beste Unterhaltung für alle Generationen – eine mitreißende und anrührende Varieté-Show!“

WAZEITUNG