3. März bis 30. April 2023 in Bonn

Eine berauschende Nacht an Land

Diese Varieté-Geschichte bringt Sehnsucht, Hafenromantik und pure Poesie auf die GOP-Bühne. Sie entführt in eine Hafenbar der 20er Jahre – genau dorthin, wo Seemänner sich für die Dauer einer Nacht zuhause fühlen. Vor dem Tresen begegnen sich Fischer und Gestrandete, Seeleute, leichte Mädchen, schöne Tänzerinnen und ein geheimnisvoller Dichter. Der bärtige Mann hinter der Bar, tätowiert bis zum Anschlag, verbirgt sein gutes Herz hinter einer wahrhaft rauen Schale. Die Show „Sailors“ erzählt wundervolle Abenteuer – eingebettet in eine hochmoderne Artistik-Show. Die seelenvollen Gestalten in der Hafenbar sind junge Künstler:innen von zukunftsweisenden Zirkusschulen in Kanada und Australien. Weltklasse-Akrobatik, Schauspiel und Musik zu gleichen Teilen. „Sailors“ ist das maritime Spektakel der Extraklasse.



Spieldauer:  ca. 2 Stunden inkl. Pause

Regie: Gabriel Drouin, Francis Gadbois
Character Coach: Sabine Rieck
Acrobatic Coach: Mathieu Seclet
Kostüm: Delphine Monchot
Bühnenbild: Sebastian Drozdz
Lichtdesign: Gabriel Drouin, Daniel Hensche

Eine Produktion von  GOP showconcept - Änderungen vorbehalten.

Fotos: Ralf Mohr

TICKETS SICHERN

(02 28) 422 41 41

DER VORVERKAUF STARTET AM 01. Dezember

Gabriel Drouin

Cyr Wheel

Gabriel begann schon als Kind mit dem Erlernen der Karate-Kunst und schaffte es vor seinem Eintritt in die Nationale Zirkusschule in Quebéc sogar zum Junior WKA Weltmeister in Kata. Nach seinem Abschluss der Zirkusschule Québec arbeitete er zunächst mit dem weltberühmten Cirque Éloize. Mittlerweile hat Gabriel seinen Lebensmittelpunkt in das schöne München verlegt und begegnete unseren Zuschauern bereits schon in mehreren GOP Shows. Mit Sailors feiert er sein Regiedebut.

Francis Gadbois

Cigar Box Jonglage, Kunstrad

Francis Gadbois ist in Kanada geboren und hat dort die Zirkusschule in Québec City absolviert. Mit der alten Zirkusdisziplin des Kunstradfahrens vertrat er sein Land bereits bei drei Weltmeisterschaften und reiste zusammen mit seiner Kompagnie „Les Dudes“ um die Welt. Kleine Street Shows in Frankreich stehen genauso auf seinem langen Lebenslauf wie der Cirque du Soleil, er lebt für die Bühne. Francis liebt es das Publikum mit seinen zahlreichen Talenten zum Staunen zu bringen, genauso wichtig ist es ihm aber seinen Zuschauern auch ein Lachen zu entlocken. Und das schafft er mit großem Erfolg! In Sailors führt er zusammen mit seinem langjährigen Freund Gabriel Drouin Regie.

Coen Clarke

Akrobatik, Comedy, Chinese Pole

Bereits als Jungspund war Coen ein akrobatischer Hoffnungsträger und wurde einige Jahre vom Olympischen Trainingsprogramm gefördert, bis er mit 16 Jahren im NICA (National Institute of Circus Arts) in Australien aufgenommen wurde. Dort erlernte und verfeinerte er mehrere Disziplinen und baute seine künstlerischen Fähigkeiten weiter aus. Nachdem Coen mit verschiedenen Shows ganz Australien bereist hatte, begann seine internationale Karriere 2008 mit der Show "Cavalia". Heute lebt er in Montreal, von wo aus er weltweit für Zirkus- und Varietéshows sowie Sportveranstaltungen gebucht wird.

James Holt

Chinese Pole, Akrobatik

Der Australier James Holt begann zunächst ein Graphikdesign-Studium, als er im Alter von 20 Jahren eine Show des „Cirque du Soleil“ sah. Sein Studium war fortan Geschichte und er wurde selbst ein erfolgreicher Artist. So erfolgreich, dass er bald seine eigene Zirkus-Schule „Sky High Trapeze“ in Australien leitete. Nach Auftritten in Japan, den USA, Hongkong und Neuseeland hat sich James Holt aufgemacht, um auch die Zuschauer in Europa mit seinen vielfältigen Talenten zu begeistern.

Caroline Baillon

Hand auf Hand Akrobatik, Equilibristik

Caroline Baillon, Vertreterin der französisch-kanadischen Zirkuskunst ist „Flyerin“. Und das ist wortwörtlich zu verstehen. Sie lässt sich aber nicht nur von einem Partner durch die Luft wirbeln, sondern gleich von mehreren. Dass sie dabei ganz in ihrem Element ist, hat sie in ihrer jahrelangen Arbeit mit der zeitgenössischen Zirkus-Komapgnie „Circa“ aus Australien unter Beweis gestellt.

Alexanne Plouffe

Dance Pole, Chinese Pole

Wenn Sie nicht gerade auf der Bühne agiert, in der Luft und am vertikalen Pole atemberaubende Tricks zeigt, pflegt Alexanne Plouffe sehr bürgerliche Leidenschaften: Die Kanadierin kann einen ganzen Tag hingebungsvoll lesen, ohne irgendetwas zu vermissen und sie gärtnert gern - auch wenn sie selbst zugibt, keinen grünen Daumen zu besitzen. Dafür hat sie den Bogen mit der Artistik raus: Erst studierte sie Deutsch und Spanisch, dann bekam sie die Zulassung zur Zirkusschule in Québec und entschied sich für sehr luftige Disziplinen. Der Lebenstraum der Artistin: Sieben Sprachen perfekt zu beherrschen und in jedem Land der Welt aufzutreten.

Nagelritz

Storyteller, Musik

Mit frivoler Doppeldeutigkeit, frechem Augenzwinkern und maltesererprobter Seemannskehle bewegt sich Dirk Langer, alias Nagelritz zwischen Comedy, Kabarett und Chanson. Nagelritz steht für modernes Seemannsgarn, skurrile Geschichten und sehnsüchtige Seemannsmusik. Musik, Komik und Gefühle rund um die Seefahrt – natürlich darf Nagelritz in Sailors nicht fehlen!