VOM ZUFALL ZUM ERFOLG

DIE ZEIT DAVOR

Das in der nördlichen Innenstadt gelegene, 1956 erbaute Gebäude „Großhaus am Viehofer Tor“ beherbergte damals die Eisenwarenhandlung Dellbrügger, ein Tanzlokal im Souterrain sowie ein großes Kino — den Grand-Filmpalast. Im Sommer 1996 liefen im Grand-Filmpalast die Projektoren zum letzten Mal für Filmvorführungen an. Die UFA-Theater AG stieg aus dem Pachtvertrag für das Lichtspielhaus aus.

ESSEN WIRD VARIETÈ-STADT

Nach dem Erfolg des 1992 in Hannover neu eröffneten GOP Varieté-Theaters im Georgspalast haben sich die Geschäftsführer Grote nach weiteren möglichen Varietéstandorte umgesehen. Dabei wurde Ihnen unter anderem das leerstehende ehemalige Ufa-Kino in Essen angeboten. Geplant war es nicht, doch man entschied sich nach Begehung des Hauses dafür, hier ein GOP Schwesternhaus zu eröffnen. Der gute Ruf des Hauses in Hannover half bei der Gestaltung des GOP Varieté-Theaters in Essen — und die Neugier des Ruhrgebiet-Publikums war sofort geweckt. Schnell wurde klar, dass eine neue Attraktion in der Region geboren war und im September 1996 der Spielbetrieb aufgenommen wurde. Mit Erfolg!

Gute Unterhaltung, die mitten in der Essener City für einige Stunden den alltäglichen Stress vergessen lässt, gelingt dem GOP inzwischen seit über neunzehn Jahren. Mehr als eine Million Gäste haben in dieser Zeit außergewöhnliche Stunden erlebt, haben gelacht, gestaunt, haben sich von der kreativen eigenen GOP Küche verwöhnen lassen und waren begeistert!

EIN JUBILÄUM MIT FOLGEN 

Im Juli 2006 — das 10. Jahr des GOP Varieté-Theaters in Essen — wurde das Theater komplett renoviert. Alles neu! Der Kulturhauptstadt 2010 würdig, wurde das Theater vollständig umgebaut, neu gestaltet und mit modernster Bühnentechnik ausgestattet. Vorhandene Objekte wurden durch das neue Gestaltungskonzept modern inszeniert. Klare Formen und Strukturen sind durch üppige Raumdekorationen gebrochen und mit farbigem Licht betont. Höhenunterschiede im Saal wurden stärker hervorgehoben, so dass von jeder Sitzposition ein noch optimaler Blick auf die Bühne gewährleistet ist.

Im Glanze des vollkommen neu gestalteten Varieté-Theaters werden wie gewohnt alle zwei Monate innovative neue Live-Shows inszeniert und immer wieder Veranstaltungen — vom Varieté-Besuch über die Hochzeit bis zum exklusiven Firmenevent — rauschend gefeiert. Das besondere Ambiente unseres Hauses lockt zehntausende Gäste an.

Seit Sommer 2015 zeigt sich das GOP Varieté-Theater Essen in neuem Design. 

Mit dem Relaunch geht das GOP architektonisch mit der Zeit. Foyer, Barbereich, Restaurant und Gang zum Theatersaal bekamen einen frischen Anstrich, neues Mobiliar und wurden mit ausgefallenen Beleuchtungselementen ausgestattet.  

Neu ist auch der Name des Restaurants „Leander“, das bis dato GOP Restaurant hieß. Namensgeberin ist Schauspielerin und Sängerin Zarah Leander, die im Jahre 1960 einen Monat lang im Georgspalast (GOP), dem Stammhaus in Hannover, gastierte und hunderte Schaulustige anzog.